NUR DER SVE!

1.Männer : Spielbericht Kreisliga Staffel B, 3.ST

FC Chemie Triptis   SV 1990 Ebersdorf
FC Chemie Triptis 4 : 1 SV 1990 Ebersdorf
(1 : 1)
1.Männer   ::   Kreisliga Staffel B   ::   3.ST   ::   18.09.2021 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Felix Schreck

Gelbe Karten

Martin Ritter, Rodger Ludewig, Frank- Peter Warnat, Nicolas Lotz

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (3.min) - Felix Schreck
1:1 (44.min) - Felix Enke (Eigentor)
2:1 (59.min) - FC Chemie Triptis
3:1 (81.min) - FC Chemie Triptis per Freistoss
4:1 (88.min) - FC Chemie Triptis per Elfmeter

Es wäre mehr möglich gewesen....

Am 3. Spieltag der Kreisliga Staffel B stand für unseren SVE das Auswärtsspiel beim FC Chemie Triptis auf dem Spielplan. Beide Mannschaften hatten vor dem Spieltag 0 Punkte auf dem Konto und wollten den Bock nun endlich umstoßen. 

Dabei begann das Spiel für Ebersdorf sehr gut. Nach einer Kopfballverlängerung erzielte Felix Schreck in der 3. min per Weitschuss die 1:0 Führung. 

Die Folge waren große Spielanteile für die Chemiker, die immer wieder versuchten die SVE- Abwehr auseinander zu ziehen. Bei gefühlten 80 % Ballbesitz für Triptis musste Robert Langer im SVE- Kasten 3x sein ganzes Können zeigen. Bei der ersten Aktion klärte er stark im 1 gegen 1 und bei 2 Fernschüssen musste er seine ganzen Flugkünste unter Beweis stellen. 

Der verdiente Ausgleich für Triptis fiel dann kurz vor dem Halbzeitpfiff. Eine scharfe Ecke von Sieler, beförderte Felix Enke unglücklich ins eigene Tor. 

Zwischenzeitlich spielte der Triptiser Keeper Flamm den Ball genau zu Renè Schau, der das Traumtor ganz knapp verpasste. 

Ebersdorf kam sehr gut aus der Halbzeitpause und hatte 2x die Gelegenheit in Führung zu gehen. Renè Schau wurde schön freigespielt, den ersten Schuss hielt Keeper Flamm und den Nachschuss rettete Sieler auf der Linie. Auch Warchhold hätte unseren SVE in Führung bringen können aber nach einem Freistoß von Thomas Kirst segelte er am Ball vorbei. In dieser Phase wäre die Führung für Ebersdorf möglich gewesen aber diese fiel dann auf der anderen Seite. 

Ein Diagonalball von Triptis kam zu Afghan und dieser schoss zum 2:1 ins rechte Eck. Nachdem Müller einen Freistoß zum 3:1 verwandelte war das Spiel entschieden. 

Der Elfmeter zum 4:1 Endstand passte wieder mal ins Bild an diesem Tag. 

Nach 3 Niederlagen zu Saisonbeginn kann unser SVE mit einem 3er gegen "Remptendorf" endlich in der Saison ankommen. 

Schauen wir mal..... 

 


Vorbericht zum Spiel